Saison 2017/18
HSG Nachwuchsfussball

D-Jugend schlägt sich tapfer

D-Jugend Staffel II 2.Spieltag Greifswalder FC IV - HSG Uni Greifswald I 7:1 (4:0) Im zweiten Punktspiel der Saison traf Coach Ralf Wichhardt mit seinen Jungs auf die D IV-Jugend-Kicker des GFC. Obwohl einige Spieler von der HSG 2-3 Jahre jünger waren, spielten sie spielerisch und kämpferisch sehr gut mit. Aber bereits in der 2. Minute spitzelte ein GFC Spieler einen Ball von der Ecke ins Netz. Uni spielte munter weiter und hatte selbst die Chance zum Ausgleich aber der GFC Keeper hielt den Schuss von Hans Feuerhermel prima. Im Gegenzug kassierte die HSG einen abgefälschten Schuss, das 2:0 in der 12.Minute. Stellenweise bestimmte der GFC die Partie aber die Uni-Jungs hielten sehr gut dagegen und ließen nicht so viel zu. In der 24. Minute brachte ein GFC Spieler eine scharfe Flanke in den Strafraum, alle Uni Spieler rutschen daneben und der GFC Spieler netzte zum 3:0 ein. Zwei Minuten später hatte HSG die Chance zum Anschluss nach schöner Vorarbeit von Felix Heldt hatte Willi Neumann die Chance aber auch hier hielt der GFC Keeper super. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der GFC mit einem schönen Schuss auf 4:0. Coach Wichhardt motivierte die Jungs in der Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste, der GFC hatte mehr Spielanteile und die Uni-Jungs versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Das 5:0, leider sehr unnötig. Ein Abstoß von Fiete Seidel ging in die Füße eines GFC Spielers, der schießt aufs Tor, diesen Ball konnte Pawel noch parieren aber den Abklatscher nicht mehr. Wieder eine schöne Chance von Hans Feuerhermel aber auch diesmal konnte der Keeper wieder parieren. Das 6:0 in der 43. Minute. Ein Einwurf vom GFC, der andere Spieler flankt, Joshua Schuldt kommt einen Schritt zu spät und es klingelt im Netz der Uni. Das Spiel verflachte jetzt in den letzten 10 Minuten, da der Schiri sehr merkwürdige und fragliche Sachen Pfiff. So wie in der 53. Minute ein Freistoß gegen Uni, obwohl es umgekehrt hätte sein müssen. Und der Freistoß wurde direkt verwandelt. Endlich konnte Uni jubeln, eine Minute vor Schluss traf Hans Feuerhermel für die HSG. Dann der Schlusspfiff. Eine super Leistung machten die jungen Spieler gegen eine starke Mannschaft. Zu erwähnen ist noch, dass Felix Heldt aus dem Team herausragte. Es spielten: Pawel Szustkowki, Finnian Runge, Fiete Seidel, Nils Österreich, Felix Heldt, Willi Neumann, Gregor Haustein, Hans Feuerhermel (1) Wechsler: Joshua Schuldt, Tim Mielke Text Schuldt, KR
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.